Auslandssemester

Prof. Fichter in a lecture with a Quadrocopter

Austausch mit dem Aerospace Engineering Department der University of Maryland, College Park

A. James Clark School of Engineering, University of Maryland

Im April 2016 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie und der Aerospace Engineering Department der University of Maryland at College Park (UoM) unterschrieben. Prof. Mary Ann Rankin, Senior Vice President der UoM, und Prof. Staudacher, Dekan unserer Fakultät, unterzeichneten das Dokument. Ziel der Kooperationsvereinbarung ist es, den akademischen Austausch auf allen Ebenen der beiden Fakultäten zu fördern.

Das Aerospace Engineering Department gehört zu den führenden universitären Institutionen (Top Ten) in den USA auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrttechnik. Darüber hinaus ist es eine von drei landesweiten Einrichtungen in den USA, die den Status eines Rotorcraft Centers besitzen. Die Studierenden des Departments machen international immer wieder von sich reden, unter anderem durch bemannte Flüge von Drehflüglern mit Menschenkraft oder mithilfe von Solarenergie.

Die neue Kooperationsvereinbarung bietet nun u.a. eine unkomplizierte Möglichkeit für Stuttgarter Studierende der LRT, Masterarbeiten am Aerospace Engineering Department der UoM durchzuführen. Interessenten (aller Disziplinen der LRT) mit sehr gutem Studienerfolg sollten sich mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Notenspiegel, fachliches Interesse, alle Dokumente in Englisch) mit Herrn Prof. Fichter vom Institut für Flugmechanik und Flugregelung in Verbindung setzen (fichter@ifr.uni-stuttgart.de). Darüber hinaus besteht auch für akademische Mitarbeiter und Doktoranden der Fakultät grundsätzlich die Möglichkeit, Forschungsaufenthalte am Department of Aerospace Engineering der UoM zu verbringen.

Der Campus der University of Maryland befindet sich in unmittelbarer Umgebung des NASA Goddard Space Flight Centers und ist geografisch eingebettet in eine Region mit vielen weiteren wichtigen Forschungs- und Organisationseinrichtungen der Luft- und Raumfahrt in USA. Weitere Informationen über das Aerospace Engineering Department sowie dessen interessante Aktivitäten sind unter www.aero.umd.edu zu finden.

 


 

Masterarbeiten am Australian Research Centre of Aerospace Automation, Australien

Australian Research Centre for Aerospace Automation, Queensland University of Technology

Copter carrying an external Load Das Australian Research Centre of Aerospace Automation (ARCAA) freut sich regelmäßig über gute Masterstudenten aus Deutschland, die im Bereich Lenkung und Regelung von UAVs mitarbeiten. Das Forschungszentrum, das zur Queensland University of Technology in Brisbane gehört, bietet ein Forschungslabor zum Test autonom fliegender Quadrokopter.
Um eine Vorstellung von der Umgebung zu vermitteln, zeigt das nebenstehende Bild einen  Quadrokopter mit einer angehängten Last im Testraum. Eine typische Aufgabenstellung besteht darin, die Last an einem vorgegebenem Punkt im Raum abzusetzen und gleichzeitig das Baumeln der Last am Fluggerät weitestgehend zu unterdrücken. Der Flieger erkennt den Zielpunkt mithilfe seiner Bordkamera. Die Positions- und Lageschätzung des Fluggerätes erfolgt über fest installierte Kameras im Labor.
Das Angebot zur Mitarbeit richtet sich an sehr gute und selbstständig arbeitende Masterstudenten mit folgendem Hintergrund:

  • Flugmechanik und Flugregelung (unbedingte Voraussetzung)
  • Routine im Umgang mit Matlab und Simulink (unbedingte Voraussetzung)
  • Programmierkenntnisse mit ROS, C/C++, OpenCV (vorteilhafte Voraussetzung)

Alle Arbeiten sind auf mindestens sechs Monate ausgelegt. Interessenten wenden sich am besten an Herrn Prof. Fichter (fichter@ifr.uni-stuttgart.de). Das iFR ist gerne bereit, über Vorarbeiten und die Arbeitsumgebung und -bedingungen am ARCAA zu informieren.

 

@2015 iFR - Flight Mechanics and Controls Lab

Address

Flight Mechanics and Controls Lab
Pfaffenwaldring 27
70569 Stuttgart
Germany

Contact

Phone:   +49 711 685-67061

Fax:        +49 711 685-66670

Mail:       ifr@ifr.uni-stuttgart.de